TC Rosenhöhe
   


Der Förderverein

 


Offenbach, April 2016

Liebe Mitglieder und Freunde des TCR!

Was braucht ein Verein, um seinen Fortbestand zu sichern? Eine gute und nachhaltige Jugendförderung! Denn:

„Ohne Jugend keine Zukunft“

Also hat sich unser Förderverein die Unterstützung der Nachwuchsarbeit zur Hauptaufgabe gemacht. Und das durchaus mit Erfolg. Längst ist die Unterstützung des in den Schulferien angebotenen Jugendcamps fester Bestandteil des Terminkalenders. Verlässlich ist auch die Bezuschussung des Jugend-Wintertrainings, das wegen der Hallenkosten so manche Familie sonst überfordern würde.

Zur Kontinuität im Jugendbereich beitragen werden auch unsere zwei jungen und engagierten Lizenztrainerinnen. Viktoria Anders und Laura Reichert spielen schon seit Jahren bei uns Tennis, sind mit Verein und Umfeld vertraut und haben einen guten Draht zu den nachfolgenden Generationen. Hervorheben möchten wir besonders das über einen Trainerjob hinausgehende Engagement der beiden im Zusammenspiel mit den Jugendlichen.

Der Förderverein bedankt sich ausdrücklich bei Heidi Anders, die als Jugendwartin über viele Jahre sich um die Kinder im TCR mit großem Einsatz erfolgreich gekümmert hat. Ihr folgen Viktoria Anders und Laura Reichert, die nun zusätzlich zu ihrer Trainerfunk-tion, als neue Vorstandsmitglieder sich der Belange der Kinder und Jugendlichen annehmen werden. Dabei wünschen wir ihnen viel Freude und Erfolg. Unterstützung engagierter Vereinsmitglieder und Eltern sind stets willkommen.

Der Förderverein wird, wie eingangs erwähnt, die Entwicklung der Jugendarbeit im Tennissport auf der Rosenhöhe wohlwollend begleiten und nachdrücklich eine Unterstützung gemeinsam mit den Sponsoren sicherstellen.

Liebe Sportfreunde, diese von uns organisierende Unterstützung ist nur möglich, wenn auch der Förderverein von den Mitgliedern der Tennisabteilung mitgetragen wird und wir von den Sponsoren auch weiterhin gefördert werden.

Darüber hinaus würden wir uns sehr freuen, wenn „ALLE“ Mitglieder der Tennisabteilung auch Mitglied im Förderverein werden würden. Es kostet nicht die Welt und würde unsere Arbeit erleichtern.

Wir wünschen für die neue Saison viel Spaß & Erfolg beim Spielen.

 

 

 

von links: Frank Pröse, Harald Harf, Agnes Schart und Erich Strüb